Korbbau.

Grimma/Döbeln, Hochwasserschutz

Galerie
Technische Daten

P_1.370 t

Z_03/13-04/15

AG_Krause & Co. GmbH, Adorf /

Eurosond GmbH, Berlin /

G.Hüttner & Co. GmbH, Chemnitz /

Swietelsky Bauges.mbH, Meissen /

Sächsische Bau GmbH, Dresden

Als Reaktion auf die verheerende Hochwasserkatastrophe in Sachsen im Jahr 2002 veranlasste der Freistaat die Neuordnung der Schutzmassnahmen. Wir konnten vielerorts bei der Errichtung von Dichtwänden und Stützmauern zur Regulierung der Wasserläufe durch die Herstellung und Lieferung der Bohrpfahlkörbe unseren Teil beitragen.

Insbesondere die Baumassnahmen im Bereich der Städte Grimma und Döbeln am Flusslauf der Mulde ragten hierbei mit der Lieferung von über 1.300t Bewehrungskörben in den Jahren 2013 und 2014 heraus. Ein Grossteil der Körbe war mit einem Bewehrungsgehalt von über 150kg/m mehrlagig auszuführen.

 

Produkte:
Leistungen:

Chemnitz-Mittelbach, Geflechte für Großfertigteilwerk

Galerie
Technische Daten

G_1.600 t - 2.000 t/Jahr

Z_06/95-06/10

AG_Heidelberger Betonelemente GmbH, Mittelbach

Die tägliche Herstellung von 40 bis 60 Bewehrungsgeflechten unterschiedlichster Art in einem Abrufrhythmus von 2 Arbeitstagen – von der Planübergabe, der Arbeitsvorbereitung über die Biegerei und dem Transport bis zur Herstellung und Übergabe des Geflechts – das erfordert durchdachte Abläufe und fachlich sicheres Wissen um jeden Handgriff – gezielte konstruktive Korrekturen  an der Bewehrung inbegriffen.

 

Coswig, Brücken-BW 3 der S84 mit Stützwänden

Galerie
Technische Daten

P_690 t

Z_02/13-04/13

AG_Sächsische Bau GmbH, Dresden

An diesem Bauwerk wurden unsere technologischen Fertigkeiten im Pfahlkorbbau und unsere Logistik auf die Probe gestellt. Ein Großteil der Körbe wurde mit mehrlagiger gestaffelter Bewehrungsanordnung, also als „Korb-in-Korb-Bauweise“, ausgeführt. Der Takt dafür war anspruchsvoll: Über den Zeitraum von drei Monaten wurden von uns im Mittel 60 t pro Kalenderwoche realisiert.

 

Produkte:
Leistungen:

Windischeschenbach, Rekultivierung der Deponie "Am Nussberg"

Galerie
Technische Daten

P_185 t

Z_10/04-11/04 und 10/05

AG_Brückner Grundbau GmbH, Dresden /

F. Kassecker GmbH, Waldsassen

Eine besondere Herausforderung konnte an dieser Baustelle von uns gemeistert werden. Eine doppelte Wendelbewehrung in Verbindung mit sehr engen Stababständen erforderte höchste Genauigkeit und Sorgfalt beim Fertigen und Verschweißen der Körbe, da schon geringe Toleranzabweichungen das sichere Durchfließen der verbleibenden Stabzwischenräume mit Beton beeinträchtigt hätte.

Produkte:

Koblenz, Ufermauersanierung Konrad-Adenauer-Ufer

Galerie
Technische Daten

P_185 t

Z_02/09-04/10

AG_Sonntag Bauges.mbH, Dörth

110 der 180 Pfahlkörbe mussten mit Stahl-Hüllrohren versehen werden, um das Betonabbinden dieser Pfahlwand am anstehenden Rheinufer zu gewährleisten. Alle Hüllrohre wurden werkseitig montiert und lagesicher an den Körben befestigt. Grünes Licht für das Umfeld der BuGa 2011 in Koblenz.